Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Die neue Saison beginnt mit Turnieren in Ägypten und Marokko

Pro Golf Tour 2019

Sie bietet den perfekten Einstieg in eine Karriere als Tourspieler: Die Pro Golf Tour, gegründet 1997, geht im kommenden Jahr in ihre 23. Saison. Zum Auftakt der Turnierserie 2019 reisen die Spieler im Januar für zwei Events ans Rote Meer nach Ägypten; im Februar, März und April stehen insgesamt acht Turniere in Marokko auf dem Programm.


von Matthias Lettenbichler

München – „Ein Grund für den großen Erfolg unserer Tour ist nicht zuletzt die Tatsache, dass wir unseren Mitgliedern bereits zu Jahresbeginn in Nordafrika exzellente Spielbedingungen garantieren können“, so Rainer Goldrian, der Geschäftsführer der Pro Golf Tour. Traditionell beginnt die neue Saison der Pro Golf Tour am Roten Meer in Ägypten, wo die Spieler bei der Red Sea Egyptian Classic (15. bis 17. Januar) und der Red Sea Ain Sokhna Classic (21. bis 23. Januar) um jeweils 30.000 Euro Preisgeld und ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit kämpfen. Im letzten Jahr setzten sich auf den ebenso anspruchsvollen wie exzellent gepflegten Plätzen des Ain Sokhna Golf Club mit Michael Hirmer und Jeremy Paul zwei Deutsche Akteure durch.

Drei Turnier-Staffeln in Marokko bilden anschließend Teil 2 des Turnier-Starts 2019 der Pro Golf Tour. Zwischen 3. und 15. Februar finden mit der Open Prestigia, der Open Casa Green Golf und der Open Palmeraie Country Club drei Turniere in Casablanca statt. Die Runden 1 und 2 werden dabei jeweils auf zwei verschiedenen Plätzen ausgetragen, wodurch an jedem Turnier bis zu 180 Spieler teilnehmen können. „Auf diese Weise müssen wir trotz der wenigen Stunden Tageslicht so gut wie keine Interessenten abweisen“, so Rainer Goldrian. Open Madaef und Open Royal Golf Anfa Mohammedia bilden Anfang März den Mittelblock der Marokko-Events, ehe Ende März und Anfang April die Open Ocean (28. bis 30 März), die Open Tazegzout (3 bis 4. April) sowie ein weiteres Turnier voraussichtlich in der Region Agadir (9. bis 11. April) die Marokko-Serie 2019 abschließen. Der Austragungsort und der Modus dieses letzten Events standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest, doch feiern die Pro Golf Tour und Marokko mit diesem Turnier ihre inzwischen zehnjährige Partnerschaft. Es ist deshalb mit dem erhöhten Preisgeld von 40.000 Euro ausgestattet, angedacht ist aktuell ein Matchplay-Format. Rainer Goldrian: „In jedem Fall werden wir unseren Mitgliedern in Marokko ein echtes Highlight bieten, das den ersten Teil der Saison 2019 abschließen wird.“