Your web browser is out of date

Update your browser for more security, speed and the best experience on this site.

Nach 36 Löchern: Amateur Vitek Novák gewinnt in Tschechien

Czech Classic 2019

Mit Runden von 67 und 74 Schlägen hat sich der Tscheche Vitek Novák den Titel der Czech Classic 2019 gesichert. Nachdem das Turnier im Kaskáda Golf Resort Brno wegen heftiger Gewitter und Regenfälle auf 36 Löcher verkürzt werden musste, feierte der Amateur aus Karlsbad bei seinem ersten Auftritt auf der Pro Golf Tour auf Anhieb auch den ersten Sieg; der 23-Jährige setzte sich am Ende mit 1 unter Par und einem Schlag Vorsprung durch.


von Matthias Lettenbichler

Brünn/Tschechien – Von Beginn an war klar, dass diesen Platz kein Spieler auseinandernehmen würde: Für die Premiere der Pro Golf Tour im tschechischen Brünn hatte das Greenkeeper-Team des Kaskáda Golf Resort das Rough beidseits der schmalen Fairways dicht und hoch wachsen lassen, ganz in US Open-Manier. „Als ich das gesehen habe, habe ich meine Taktik sofort völlig geändert“, so der Turniersieger Vitek Novák. „Ich habe diesen wirklich tollen Golfplatz zwar schon einige Male gespielt, aber noch nie mit einem solchen Setup.“

Die ganze Woche über zückte er daher nur ein einziges Mal seinen Driver und hatte ansonsten nur ein vorrangiges Ziel: Den Ball mit den Eisen auf dem Fairway zu halten. Weil ihm das exzellent gelang, er zudem die Grüns taktisch klug anspielte und auch der Putter immer wieder heiß lief, konnte der 23-Jährige, der in den USA an der University of Missouri-Kansas City Wirtschaft studiert, nach dem ersten Tag eine 67er-Runde unterschreiben, 4 unter Par. „Das war ein Resultat meiner angepassten Spieltaktik. Ich bin glücklicherweise in der Lage, den Ball auch mit meinen Eisen sehr weit zu schlagen. Außerdem kam ich auf den Grüns gut zurecht“, so Novák.

Auch im zweiten Durchgang ging seine Spielweise auf, als er sich im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten mit 74 Schlägen vergleichsweise schadlos hielt. Ein Indiz dafür, wie sehr das Feld mit den anspruchsvollen Platzbedingungen zu kämpfen hatte, ist der Cut von 12 über Par nach 36 Löchern.

Runde 2 der Turnier-Premiere der Pro Golf Tour im Kaskáda Golf Resort war nach einer Gewitterunterbrechung am zweiten Tag erst am Mittag des dritten Turniertags beendet, so dass die 61 Spieler, die den Cut überstanden hatten, die Finalrunde erst um 13 Uhr per Kanonenstart beginnen konnten. Um 15:57 Uhr war das Turnier dann aber doch vorzeitig vorbei, als erneut ein Gewitter mit sintflutartigen Regenschauern über den Platz zog. "Der Platz war nicht mehr auf Anhieb bespielbar und es war absehbar, dass wir Durchgang 3 nicht mehr beenden hätten können", so Turnierdirektor Simon Bowler.

Allen John wieder die Nummer 1 der Rangliste

Der Freude über den Turniererfolg tat dies bei Vitek Novák keinen Abbruch: „Da ich jederzeit und auch im Moment des Abbruchs in Führung gelegen habe, schmälert das meinen Erfolg für mich nicht“, so der Gewinner. "Ich habe zum ersten Mal ein Profi-Turnier mitgespielt und zum ersten Mal auf der Pro Golf Tour. Ich habe auf Anhieb gewonnen - das freut mich natürlich schon ungemein", so der Champion. Rang 2 teilte sich sein Landsmann Petr Hrubý, ebenfalls ein Amateur, mit dem deutschen Professional Allen John. Der Spieler des GC St. Leon-Rot kassierte den 5000-Euro-Siegerscheck sowie 2500 Ranglistenpunkte, womit er wieder Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit übernimmt.

Zumindest für eine Woche: Vom 26. bis 28. Juni steht die Polish Open by John Deere auf dem Programm. Dann geht es im polnischen Gradi Golf Club in Prusice um weitere 30.000 Euro Preisgeld und um ebenso viele Ranglistenpunkte.